Referate und Vorträge an Bord und an Land

Referate und Vorträge – die selbstständige Einarbeitung in ein passendes Thema zum Unterrichtsinhalt mit einer Präsentation für den Klassenverband durch eine/e Schüler/in: Manch ein/e Lehrer/in wünscht sich vielleicht diese Methode auch in der eigenen Klasse. Bei uns sind Referate und Vorträge seit nun schon circa drei Monaten Alltag. Auch für mich ist heute die Zeit gekommen, meine mehrwöchige Erarbeitung des Themas Methan zum Vorschein zu bringen und der restlichen Besatzung zu erläutern.

Grundsätzlich hat jeder KuSi ein Referat durch alle Themen gemischt zugeordnet bekommen. Diese bekamen wir schon Monate vor unserer Abreise und hatten viel Zeit, um eine fünfseitige Ausarbeitung, ein Handout und eine Präsentation vorzubereiten.

Auf diese Art und Weise wurde jede/r von uns in einem oder zwei Themen zum ansprechbaren Experten. Diese Referate sollen circa 30 Minuten lang sein und sind über die ganze Reise verteilt. Allerdings haben sie einen festen Bezugspunkt zur Reise; so wurde am Anfang der Reise in der Nordsee ein Referat von Luca über Seekrankheit gehalten, oder auf den Kanaren ein Referat über die Vegetationsstufen Teneriffas von Carl.

Jetzt werden manche denken, dies sei lediglich eine Bereicherung des Bordalltags, jedoch ist es mehr als das. Die Themen werden wie Unterrichtsstunden behandelt und kommen gleichwertig in Tests und im normalen Unterricht vor.

Zusätzlich zu den Referaten gibt es an Bord auch eine kürzere Form von Präsentationen: die Vorträge. Diese sind circa 10 Minuten lang, ohne Handout und ohne Ausarbeitung. Sie gehen nicht so stark in die Wertung der Gesamtnote ein, sind aber dennoch wichtig. Eine besondere Herausforderung ist, dass wir erst eine Woche vorher erfahren, dass wir einen Vortrag halten müssen und wir nur unsere Bordbibliothek für unsere Recherchen haben. Die Bordbibliothek ist zwar sehr gut bestückt, aber auf Internetrecherchen z.B. zu aktuellen Themen müssen wir natürlich verzichten.

Heute habe ich mein Referat gehalten und es ist gut gelaufen, trotz starken Seegangs. Leider mussten aber einige Schüler/innen wegen Seekrankheit die Messe verlassen. Ihnen werde ich bei Gelegenheit noch etwas über mein Thema erzählen.

Menu