Logbuch vom 18.03.2018

Wir befinden uns heute am Sonntag, den 18.03.2018 auf der Position 36°53,8`N und 037°24,7`W.
Mit Wind SSW 4 laufen wir unter Segeln Kurs 075° und 4,5 kn. Lufttemperatur 18,5°C und Wasser 17,5°C, leicht bewölkt. An Bord sind alle wohlauf, die Stimmung ist gut.

Gestern war zunächst ein ganz normaler Samstag mit Vormittags Unterricht und Großreinschiff nach dem Mittagessen. Das Besanschotan mit „Lost and Found-Versteigerung“, kulturellen Beiträgen- darunter 2 musikalische Beiträgen von unserem Thorchor mit Akkordeon und Gitarre- konnte noch auf dem Achterdeck stattfinden. Das Kaffeetrinken mit süßen Leckereien von der Backschaft allerdings wurde schon wegen Regen und zunehmendem Starkwind in die Messe verlegt. Nach dem Abendessens briste es weiter auf und wir reduzierten die Segelfläche auf Sturmbesegelung. Die Fahrwachen wurden angewiesen, sich mit ihren Sicherheitsgurten an den Strecktauen der jeweiligen Station zu sichern oder sich bei Arbeiten an Deck in die Laufleinen einzuklinken. Im Laufe der Nacht passierte uns eine Kaltfront mit Böen bis zu 9 und 10 Bft aus SW. Nach Durchgang der Front gab es die klassische Winddrehung und dann flaute der Wind ab und die Bewölkung lockerte sich auf. Bei Tagesanbruch konnten wir wieder Segel setzen. Jetzt genießen wir unter Segeln bei Sonnenschein und fast wolkenfreiem Himmel den Sonntag an Bord. Schon wiederholt haben die Ausgucks heute Delfine in Gruppen gemeldet. Sie begleiten uns gern ein Stück und spielen am liebsten vorn am Bug und bieten dort den Beobachtern ein faszinierendes Schauspiel.

Alle freuen sich nun auf die kommende Woche und das Einlaufen auf den Azoren. Bis Horta/ Faial sind es noch 426 sm.

Detlef Soitzek, Kapitän und Dr. Martin Goerke, stellvertretender Projektleiter

Menu