LOADED

Logbuch vom 02.04.2017

soitzek-detlef merk-ruth

Wir befinden uns heute am Sonntag, den 2.04.2017 um 19.00 Uhr BZ und UTC auf der Position 44°19,6`N und 017°44,5`W. Bei Wind SzW 7 laufen wir unter Segeln 050° und 7,2 kn. Lufttemperatur 14° und Wassertemperatur 13°, bewölkt. An Bord sind alle wohlauf, es gibt keine Seekranken mehr.

Zurzeit befinden wir uns am südöstlichen Rand eines mächtigen Tiefdruckgebiets, welches uns südliche Winde beschert. Daher genießen wir alle die schnelle Fahrt (teilweise bis zu 8,5 Knoten) unter Segeln Richtung England. Auch hatten wir in den letzten Tagen das Glück zweimal Wale zu sichten, welches nach wie vor ein Highlight für uns alle ist.

Seit den Azoren sind der Unterricht und die Projekte abgeschlossen. Dennoch bereiten sich die Jugendlichen in ihren täglichen zweistündigen Addita auf die Heimatschulen vor. Diese Vorbereitung wird zudem von den Lehrkräften unterstützt, die zu diversen Themen einzelne Stunden anbieten.

In dieser Etappe sind die Wachen wieder vollbesetzt und die schon bestehenden Kenntnisse im Schiffsbetrieb werden weiter vertieft, um die Jugendlichen für die letzte Schiffsübergabe durch den Englischen Kanal vorzubereiten. Zu dieser Vorbereitung gehören auch die beliebten Praktika, um weiteren Jugendlichen einen Einblick in die Aufgaben eines Bootsmannes, Maschinisten und eines Proviantmeister zu geben.

Der heutige Sonntag war ein besonders gelungener kulinarischer Tag: Nach dem Frühstück mit Ei, Pancakes und Obstsalat zauberte die Backschaft zum Mittagessen Rinderrouladen mit Knödel und Blaukraut. Weiter ging es mit Streuselkuchen zum Kaffee und auch abends wurden zur Brotzeit neben dem üblichen Käse-, Wurst- und Gemüseangebot besondere Aufstriche und ein Krautsalat gereicht.

Bis nach Falmouth (Eingang Englischer Kanal) sind es noch 611 sm.

Dr. Ruth Merk, Projektleitung und Detlef Soitzek, Kapitän

Menu