Logbuch vom 12.11.2017

Wir liegen heute, Sonntag, den 12.11.2017 um 19.00 Uhr Bordzeit und UTC
im Hafen von St. Cruz de Tenerife. An Bord sind alle wohlauf.
Heute Morgen um 08.30 Uhr sind wir nach einer anspruchsvollen Überfahrt
von Madeira im Südhafen von Santa Cruz de Tenerife, der Darsena de los
Llanos, eingelaufen und haben das Schiff hafenfein hergerichtet, wie z.
B. alle Segel hafenfein gepackt, die Kammern aufgeklart sowie alle
Bereiche für die Hygieneabnahme für morgen vorbereitet. Gegen 17.30 Uhr
war dann der Landgang freigegeben, welchen sehr viele auch nutzten, um
die örtlichen Lokale bzw. Restaurants aufzusuchen. Morgen, am Montag,
finden neben einem Projektetreffen das Referat von Marlene über die
Kanarischen Inseln und die historische Stadtführung von St. Cruz de
Tenerife von Philipp statt. Am Dienstag werden wir die deutsche Schule
in Teneriffa besuchen und abends Schüler und Lehrer an Bord der Thor
Heyerdahl empfangen. Für Mittwoch steht der Besuch des Museums in Guimar
auf dem Programm, bei dem wir mehr über die Besiedlungsgeschichte der
Kanaren sowie über unseren Namensgeber Thor Heyerdahl erfahren werden.
Kim wird dazu in der Bibliothek des Museums ein Referat halten. Ein
weiteres Highlight des Aufenthaltes ist die zweitägige Besteigung des
Teide. Mit 3718 m Höhe ist der Teide der höchste Berg Spaniens. Während
dieser Exkursion erfahren wir durch Carl mehr über die Vegetationszonen
von Teneriffa und Mathilda referiert über Vulkane, im Speziellen über
den Teide.

Für Samstag sind Schiffsarbeiten und die Verproviantierung vorgesehen,
um das Schiff für die Atlantiküberquerung vorzubereiten. Dies beinhaltet
für die Jugendlichen auch den Umzug in neue Kammern mit neuen
Mitbewohnern. Sonntag sind nochmals Projektetreffen sowie das Referat
von Cajo über Alexander von Humboldt angedacht als auch ein möglicher
Ausflug zum Strand. Am Montag, den 20.11.17 werden wir aus Santa Cruz de
Tenerife auslaufen und Kurs auf die Karibik nehmen.

Ruth Merk und Jens, unser Maschinist, werden in Teneriffa planmäßig das
Projekt verlassen. Während Ruths Abwesenheit wird Martin Goerke sie an
Bord vertreten. Des Weiteren kommen wie geplant in Teneriffa an Bord der
Arzt Christian sowie der Maschinist Willi.

Dr. Ruth Merk, Projektleiterin und Detlef Soitzek, Kapitän

Menu