LOADED

Logbuch vom 23.02.2017

Kapitän Soitzek Lehrer Christian

Wir befinden uns heute am Mittwoch, den 23.02.2017 um 12.00 Uhr BZ auf der Position 28°07,0’N und 078°33,7’W. Nach einer stürmischen und regenreichen Nacht mit umlaufendem Wind segeln wir mit Maschinenunterstützung und 5 kn auf Kurs 100°. Die Lufttemperatur liegt noch bei 23°C, es ist wolkig. Wir gewöhnen uns langsam an die kühleren Temperaturen, verabschieden uns von unseren Sandalen und tauschen diese gegen Gummistiefel ein. Der Golfstrom trug uns mit einer Geschwindigkeit von ca. 2 kn Richtung Norden durch die Floridastraße. An Bord sind alle wohlauf und die Stimmung ist gut.

Die letzten Tage standen im Zeichen des Unterrichts. Seit Dienstag wird der Fahrbetrieb von halben Wachen geregelt, da nun immer eine Hälfte der Schülerschaft wieder in der Messe den Unterricht verfolgt. Spätestens seit den in Böen stürmischen Winden am Mittwochabend wurde uns deutlich, dass auch die gemeinsamen Mahlzeiten wieder unter Deck erfolgen müssen. Dort hat man nun wieder besser die Gelegenheit, sich in Ruhe mit seinen Mitreisenden zu unterhalten und muss sich nicht mehr um wegwehenden Käse oder Salat sorgen.

Während der ersten Schülerversammlung seit dem Landaufenthalt in Kuba tauschten sich die Schülerinnen und Schüler heute über ihre Ambitionen für die anstehenden zweite Schiffsübergabe aus. Detlef hatte am Dienstagabend nochmals eine Wiederholungsstunde zur astronomischen Navigation angeboten, sodass alle Bewerber für die Ämter der Schiffsleitung über die theoretischen Hintergründe verfügen, um unser nächstes Ziel auch ohne die vertrauten elektronischen Hilfsmittel wie GPS zu erreichen. Solange diese noch zur Verfügung stehen, machten sich Josef, David und Yannic an die Bestimmung unserer Schiffsgeschwindigkeit, indem sie diese mit Hilfe einer Stoppuhr, Bananenschalen und einer Strecke am Schiff (Relingslogge) berechneten. Ihre berechneten Werte verglichen sie mit den Angaben aus der elektronischen Seekarte.

Bis Bermudas sind es noch 730 sm.

Christian Beck, stellvertretender Projektleiter und Detlef Soitzek, Kapitän

Menu