Logbuch vom 5.11.17

Wir befinden uns heute um 19.00 BZ (=UTC) auf der Position 36° 13,4`N und 014°39,2`W. Seit Freitag vormittag sind wir unter Segeln unterwegs, da wir nun nördlichen Wind (zurzeit NE 5) haben und er uns mit einer frischen Brise Richtung Süden schiebt. Zurzeit laufen wir unter Segeln Kurs 205° mit 6,8 Knoten. Luft- und Wassertemperatur betragen 19° C.

Die seemännische Grundausbildung läuft auf Hochtouren und verlagert nun ihren Schwerpunkt in Richtung Segel aus- und einpacken sowie deren Bedienung. Die ersten Manöver wie z. B. Halsen sind auch schon erfolgreich gefahren worden. Neben herrlichem Sonnenschein machen sich die südlicheren Breiten so langsam auch in der Kleidung bemerkbar, so dass die ersten Besatzungsmitglieder schon in kurzen Hosen gesichtet wurden. Heute am Sonntag servierte die Backschaft zum Mittagessen Schweinebraten mit Spätzle und zum Kaffee selbstgebackene Brownies. Beides fand bei der Besatzung großen Anklang. Des Weiteren hielt Tobi sein Referat über das Thema „Delfine“. Dies war für uns alle sehr interessant, da sehr häufig Delfine unseren Kurs kreuzen und gerne eine gewisse Zeit in unserer Bugwelle spielen.

Aufgrund des guten Vorankommens planen wir einen 2-tägigen Zwischenstopp in Funchal auf Madeira. Dort wird es neben Landgang und der Erkundigung der Stadt auch diverse Sicherheitsmanöver geben, um die seemännische Grundausbildung abzuschließen.

Bis Funchal sind es noch 241 sm. Wir planen am Dienstag, den 7.11.17 dort einzulaufen. Der Aufenthalt auf Madeira ist ohne Handys; diese werden in Teneriffa ausgeteilt.

Dr. Ruth Merk, Projektleiterin und Detlef Soitzek, Kapitän

Menu