Präsentationen

KUS 15-16 auch mit dem Lerninhalt „Meereskunde“

Jede KUS-Reise findet circa zu 55 % auf dem Ozean statt. Dabei bietet unser Campus auf See, die „Thor Heyerdahl“, viele Möglichkeiten, das Meer und seine Bewohner zu erleben und zu erforschen. Das Spektrum reicht von einfachen Beobachtungen der Schiffsumgebung wie Wetter, Wellen, Treibgut oder der Bestimmung vorbeiziehender Meeressäuger bis hin zu Untersuchungen des Lebensraums und Ökosystems Meer. Die Beobachtungsdaten der Meeressäuger werden bereits seit mehreren Reisen erhoben und in wissenschaftliche Datenbanken eingepflegt.

Unterstützt vom Ozean:Labor der Kieler Forschungswerkstatt war es uns auf der vergangenen Reise (KUS 2015/16) möglich, die Lernumgebung Meer mit wissenschaftlicher Ausrüstung noch genauer zu erforschen und ein Wahlpflichtfach Meeresbiologie anzubieten. Dabei machten wir uns mit einem Hydrophon auf die Suche nach Geräuschen und Lärmverschmutzung im Ozean, fingen mit einem Planktonnetz Proben für die Analyse unter dem Mikroskop oder sezierten fliegende Fische und Kalmare.

Darüber hinaus unterstützten wir erstmals das Citizen-Science-Projekt „Dem Plastikmüll auf der Spur“ der Kieler Forschungswerkstatt und sammelten wissenschaftliche Daten über die Verschmutzung verschiedener Strände auf unserer Reise. Damit leisteten wir einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung sowie zur Erfassung der Müllproblematik rund um den Atlantik. Auch in Zukunft soll diese Zusammenarbeit fortgeführt werden.

Meeressäuger und Müll

Folgende Präsentation gibt einen kleinen Einblick in die verschiedenen Lernbereiche sowie in die gewonnenen Ergebnisse.

Präsentation Meeressäuger und Müll (.ppsx)

Menu