Logbuch vom 23.12.2018

Am Donnerstag, den 23.12.2018, 18.00 Bordzeit (23.00 UTC) liegt die Thor Heyerdahl auf Position 09° 35,0‘ N, 078° 40,7‘ W an den Cayos Hollandes in den San-Blas-Inseln vor Anker. Nach einer schönen, aber auch anspruchsvollen Etappe bei rauschender Segelfahrt mit bis zu 9 Kn und vielen Segelmanövern bei frischem Wind in den letzten Tagen sind wir heute nachmittag gut hier angekommen. Alle an Bord sind wohlauf und freuen sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor Anker.

Am Freitag und Samstag fand noch regulär Schulunterricht statt. Die Themen Plattentektonik und globale Windzirkulation wurden am Samstagvormittag für beide Unterrichtsgruppen im Geographietest abgefragt. Danach folgten Großreinschiff und, nach dessen Abnahme durch den neu zusammengesetzten Schiffsrat, das Besanschotan und die Schülerversammlung.

Am Freitag kreuzte der Kurs eines großen Containerschiffes auf dem Weg in die Dominikanische Republik unsere Route, und wir konnten mit einem ehemaligen Schüler des KUS-Jahrgangs 14/15, Lorenz, funken. Er verbringt einen Teil seiner nautischen Ausbildung im Schiffsdienst und konnte uns per Funk über den Bordalltag berichten. Wir tauschten zudem Weihnachtsgrüße zwischen den Bordcrews aus.

Der Alltag an Bord wird durch das bevorstehende Weihnachtsfest geprägt. Sehr viele Crewmitglieder sind mit dem Fertigstellen der Wichtelgeschenke für die Weihnachtsfeier an Bord beschäftigt; Nähmaschine, Werkbank und Kleber, Stifte und Schere sind im Dauereinsatz. In den letzten Tagen wurden weit über 1000 Plätzchen durch von den Schülern organisierte, zusätzliche Plätzchenbackschaften gebacken. Die vielen persönlichen Adventskalender in den Kojen neigen sich langsam, aber sicher, dem Ende entgegen, die letzten Kärtchen und Geschenke werden geöffnet und kündigen das Weihnachtsfest an, das wir vor Anker mit Blick auf palmenbestandene Inseln am Abend des 24. Dezembers feiern werden.

In den nächsten Tagen werden wir die San-Blas-Inseln erkunden; diese einmalige Inselgruppe vor der panamaischen Küste wird von den Kuna-Indianern bewohnt. Im Kuna Yala-Gebiet werden wir an zwei Plätzen ankern – hier in den Cayos Hollandes und vor Nalunega. Auf dem Programm stehen wieder unser Ferienprogramm „SchnoBaTaSo“, aber auch Referate und Vorträge zu indigenen Bevölkerungsgruppen in Panama, zu Moskitos und zu Mangroven.

Nach dem Aufenthalt auf den San-Blas-Inseln werden wir in der Nacht vom 28. auf den 29.12. nach Portobelo segeln, wo die Schülergruppe das Schiff am 30.12. für den Landaufenthalt verlassen wird.

Kai Regener, Projektleiter an Bord, und Johannes Schiller, Kapitän

Menu