Logbuch vom 01.12.2022

Heute ist der erste Dezember 2022 und auch auf der Thor dürfen die ersten Päckchen bzw. Türchen der Adventskalender geöffnet werden.

Um 10:00 Uhr BZ sind wir bei 16°10,9’N und 034°48,8‘W und überqueren weiterhin den Atlantik mit Ziel St. Vincent and the Grenadines. Der Nordostpassat weht beständig mit der Stärke 4-5 und wir laufen mit 5-6 Knoten bei einem Kurs von 230°. Die Luft- und Wassertemperaturen liegen beide bei 25°C.

Der Dienstag verlief weitestgehend in der Bordroutine. Die Unterrichtsgruppe A hatte Unterricht in den Fächern Deutsch, Physik, Spanisch, Geographie und Englisch. Die anderen Jugendlichen hatten entweder Backschaft, Brotbackschaft, Praktikum oder Wache. Nur die Sichtung eines Hais kurz vor dem Mittagessen hat kurz für Staunen gesorgt. Der Hai war dreimal an der Wasseroberfläche etwa 50 m querab des Schiffes zu sehen und ist dann wieder im weiten Ozean verschwunden.

Durch eine zunehmende Ost-Komponente im Passatwind, mussten wir die letzten Tage auf Backbordbug segelnd unseren Kurs in Richtung West und WNW ändern. Um wieder weiter nach Süden zu laufen, haben wir gestern in der Kaffeepause das Leesegel geborgen und sind eine Halse mit der ganzen Besatzung gefahren. Seitdem laufen wir auf Steuerbordbug nach Südwesten. In Astronavigation wurde gestern zum ersten Mal die Sonne geschossen und in Meeresbiologie mit dem Mikroskop eine Meerwasserprobe untersucht.

Heute feiern wir den Geburtstag von Johanna und sind schon ganz gespannt, was unser lebendiger Adventskalender zu bieten hat. Die ersten Plätzchen aus dem Adventskalender des Projekts „Auftakeln“ dürfen heute Willi und Gilda genießen. Die Sonne scheint, alle genießen das warme Wasser um die Füße und den Wind um die Nase. In der Freizeit wird viel musiziert und an den Wichtelgeschenken für Weihnachten an den Nähmaschinen, in der Werkstatt und in der Messe gearbeitet. Es sind alle gesund und freuen sich auf das Bergfest der Etappe am Wochenende.

Judith Erhardt, Projektleiterin und Dr. Christian Haehl, Kapitän