Die Autobiografie einer Zahnbürste an Bord

Sie sehen die Wellen am Rumpf vorbeiziehen. Sie spüren den Wind entgegenkommen. Ob es die Steuerfrau oder der Kapitän ist, in ihren Blicken findet man nur das Verlangen nach anhaltenden Winden und fernbleibenden Unwettern. Ungefähr 150 Tage ist es her, dass die KUSis ihre ersten wackligen Schritte auf den Dreimaster setzten. Vor ungefähr 150 Tagen war das Segeln noch irgend so ein Hobby und die Thor Heyerdahl noch irgend so ein Schiffchen.

Aber genau so, wie die KUSis nicht wussten, was sie alles erwartete, befand ich mich urplötzlich mitten auf einem Segelschiff. Ich war noch frisch und unbenutzt in der Verpackung, als auch ich im Seesack aufs Schiff gebracht wurde. Erst schien das Schiff auf mich, als wäre es ein stilles kleines Örtchen, was auf den Meeren rumschippert. Erst als es langsam spät wurde, stieß ich unerwartet auf eine große Zahnputzparty. Dort war ein ganz schöner Trubel, denn jeder wollte von den neuen Zimmern oder auch den Mitbewohnerinnen und Mitbewohner erzählen, aber auch erzählt bekommen. Auch als die Freundschaften enger und die Heimat ferner wurde, änderte sich an den Zahnputzpartys eher weniger. Ich selbst war zwar in keines der vielen Gespräche verwickelt, hatte aber immer ein offenes Ohr für alle anderen. Aber egal, wie sehr ich all diese besonderen Momente genoss, egal, wie gut ich mich aufgehoben fühlte, war diese besondere Art von Freundschaft leider einseitig. Denn irgendwann wurde ich einsam in der Backborddusche vergessen. Ich wartete bis tief in die Nacht darauf, dass doch noch jemand kam, aber meine Hoffnungen wurden von den kalten Nachtwinden verweht. Zum Glück hatte mein Schicksal etwas anderes für mich bestimmt. Denn noch in den frühen Morgenstunden kam eine bis dahin fremde Person. Aber das sollte sich ändern, denn sie war es, die mir die Tür zu einem neuen Lebensabschnitt öffnete.

Mein ganzer Alltag änderte sich, als ich in einen neuen bisher für mich unbekannten Lebensraum gebracht wurde. Die Poliboy-Kiste! Neben der Messingpolitur und den dazugehörigen Lappen hatte ich von dort einen freien Blick auf die Werkbank des Bootsmannes. Auch wenn ich die vielseitigen Gespräche beim Zähneputzen vermisste, bot die Last auch ein durchaus spannendes Programm an. So konnte ich einer Menge Bootsmann-Praktikantinnen und Praktikanten beim Arbeiten, Verstehen und Wachsen zusehen. Auch die Praktikantinnen und Praktikanten vom Maschinisten ließen sich täglich sehen, um den Generator eigenständig an- und wieder auszustellen. Neben diesen täglich wiederkehrenden Abläufen konnte die Last aber auch jeden Tag Besonderheiten liefern. Die ließen sich durch so viele KUSis definieren, die entweder über den Tag verteilt in die Last kamen, oder die sich abends um die Werkbank verteilten, um verschiedenste kreative Ideen in die Tat umzusetzen. Von Schlüsselanhänger über Ketten bis zu Flaschenschiffen kamen täglich immer so kreative Projekte zustande.

Auch sehr interessant war die Stunde tägliches Polieren, bei der auch ich mitwirken konnte. Bei den KUSis war die Reinschiffstation Deck beliebt, weil man zum einen während dem Messingpolieren zu den tiefgründigen Gesprächen kommen konnte. Zum anderen gehörte man auch schnell zu einem kleinen Kreis, der sich von einer Person fesselnde Geschichten erzählen ließ. Ich konnte mich amüsieren und glücklich schätzen, Tag für Tag, Woche für Woche diesen Gesprächen lauschen zu können. Ich konnte ein kleiner Teil von einem großen System sein. Ohne mich wären die Zwischenräume des Messingkompass oder der der Ruderstandanzeige nicht so sauber. Okay, zugegeben war ich ein sehr kleiner Teil, aber irgendwie war ich auch wichtig.

Auch diese Geschichte geht zu Ende, wie so viele Geschichten. Und wenn sie nicht in den Poliboy-Eimer gelangt wäre, dann würde bis heute mit ihr Zähne geputzt werden.

P.S.: Happy Birthday Katharina
P.P.S.: Happy Birthday zum 18ten, Caterina und Nik, LG Paula & Marie

KUS-Ticker

28.03.2021, Sonntag

Position: Graciosa, Vila da Praia
Lufttemperatur: 18,5°
Wassertemperatur: 16°
Wind: WSW3-4

  • Freier Tag!??

Suche

Aktuelles

März 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Konzept

Lernen einmal anders!

Rückblick auf KUS